Skip to content

Klassenfahrten nach Rumänien

Klassenfahrten nach Rumänien published on

Eine Klassenfahrt zu unternehmen ist oft keine einfache Angelegenheit. Vor allem für die Lehrer stellt sich dies oft als sehr problematisch heraus. Dies fängt bereits bei der Diskussion an, wo die Klassenfahrt denn hingehen soll. Die einen wollen in die Sonne, die anderen wollen lieber einen reinen Kultururlaub haben, sodass man nicht genau weiß, wie man die Diskussion für ein potentielles Ziel einschränken soll. Des Weiteren muss in der Regel immer auch ein finanzieller Rahmen eingehalten werden, denn Schulreisen müssen normalerweise sehr günstig gehalten werden.

Stellt sich nun das Thema Klassenfahrt, so sei dem Lehrer empfohlen, gar nicht erst eine offene Diskussion zu starten, sondern beispielsweise drei mögliche Ziele für die Klassenfahrt vorzustellen und im Nachhinein mit der Klasse abzustimmen, wo es denn hingehen soll. Auf diese Weise erspart man sich zumindest schon einmal verrückte Vorschläge der Schüler, die sowieso nicht in die Tat umgesetzt werden können.

Zudem ist zu erwähnen, dass es den Schülern oft gar nicht darauf ankommt, wo die Klassenreise hingeht, sondern was am Urlaubsziel alles geplant ist. So haben sich beispielsweise die Schüler der 11. Klassen im vergangenen Jahr zu einem Großteil dafür entschieden, an der Klassenfahrt nach Rumänien teilzunehmen. Dies hätte das Lehrerkollegium im Voraus eher nicht erwartet, da auch Ziele wie Spanien oder Frankreich auf der Liste standen.

Grund hierfür waren die Aktionen, die der Sportlehrer für die Klassenfahrt nach Rumänien geplant hatte. So war beispielsweise ein zwei-tägiger Kletterkurs in der Kletterhalle und im Klettergarten enthalten. Da der Sport Klettern vor allem in den letzten Jahren immer mehr Menschen begeistert, konnten sich auch viele Schüler diesem Hype nicht entziehen.

Im Großen und Ganzen kann als auch ein eher unbekanntes Ziel für Klassenfahrten wie Rumänien von großem Reiz sein, vorausgesetzt man stellt ein ansprechendes Ausflugsprogramm auf die Beine.